Aktuelle Herausforderungen für Banken und Sparkassen

 

 

 

 

 

« Umsetzung der Beratungsqualität

 

« Sinkende Zins- und Provisionsspannen

 

« Rückläufige Wertpapiererträge

 

« Ängste der Berater vor Fehlern und Kundenbeschwerden

 

« Hoher Beratungs- und Dokumentationsaufwand

 

« Komplexität von Wertpapierprodukten, insbesondere bei Zertifikaten

 

« Umsetzung der gesetzlichen Anforderungen bei WpHG, AnsFuG, AIFM und MiFID II

 

 

 

 

 

Die Module für eine erfolgreiche Lösung

 

 

 

 


« Eine Anpassung der einzelnen Module auf Ihre Ausgangslage, Bedürfnisse und Vorgaben garantiert Ihnen weiterhin Ihre Einzigartigkeit.

 

« Die Einbindung Ihrer Führungskräfte und Mitarbeiter in den Prozess gewährleistet die Identifikation in der Umsetzungsphase.

 

« Das bewährte Zusammenspiel von Consulting, Training und Coaching aus einer Hand sichert Ihnen die effektive Umsetzung.

 

« Die Begleitung Ihrer Mitarbeiter in der Praxis festigt die Entwicklung und den Erfolg nachhaltig.

 

 

 

 

 

Inhalt des Consulting-Moduls "Haftungsrisiken minimieren"

 

 

 

 


« Die Erfolgskriterien für die Auswahl von bedarfs- und marktgerechten Produktempfehlungen, um Kundenbeschwerden zu vermeiden.

 

« Die ordnungsgemäße Dokumentation von zentralen Vertriebsmaßnahmen.

 

« Der konsequente Einsatz der Hausmeinung, um Beratungsfehler zu vermeiden.

 

« Das fachliche Wissen der Berater wird in eine verständliche Kundensprache umgesetzt, damit der Kunde sicher entscheiden kann.

 

« Die Produktinformationen und Beratungshilfen im Kundengespräch ordnungsgemäß einsetzen.

 

« Die Berater dokumentieren haftungsrechtlich einwandfrei den Beratungsprozess in der Technik.

 

 

 

 

Inhalt des Consulting-Moduls "Beratungsaufwand reduzieren"

 

 

 

 


« Die Kompetenzen und Produkte von den Beratern auf die notwendigen Anforderungen abstimmen.

 

« Die Technik als Gesprächsvorbereitung und Vertriebsakte aktiv nutzen.

 

« Die Systeme für Depotanalysen und Depotoptimierung effektiv einsetzen.

 

« Die Depotbesprechung mit dem Kunden als Basis zur Vermögensoptimierung nutzen.

 

« Die kundenorientierte Gesprächsstruktur für die ganzheitliche Wertpapierberatung.

 

« Die Abschlusssicherheit bei Beratern in Kundengesprächen erhöhen.

 

 

 

 

Inhalt des Consulting-Moduls "Wertpapiererträge steigern"

 

 

 

 


« Die Marktveränderungen zur systematischen und konsequenten Beratungsansprache nutzen.

 

« Die Einmalerträge erhöhen und die laufenden Bestandsprovisionen durch die richtige Produktauswahl verstetigen.

 

« Die vermögensverwaltenden Investmentfonds als Basisinvestment und ergänzende Anlagen als Satellitenstrategie einsetzen.

 

« Die zentralen Vertriebsmaßnahmen mit bedarfsgerechten Vertriebsansätzen planen.

 

« Das Vermögensoptimierungs-Tool zur Steigerung der Wertpapiererträge anwenden.

 

« Den Wertpapierspezialisten als Abgrenzung zum Generalisten sinnvoll einsetzen.

 

 

 

 

Inhalt des Consulting-Moduls "Umsetzung nachhaltig sichern"

 

 

 

 

 

« Ein individuelles Konzept auf strategischer und operativer Ebene für Ihr Haus erstellen.

 

« Eine einheitliche Wertpapierstrategie für jeden Marktbereich implementieren.

 

« Eine kundenorientierte und bedarfsgerechte Vertriebskultur aufbauen.

 

« Die Führungskräfte bei der Vertriebssteuerung und Mitarbeiterführung sowie beim Vertriebs-Coaching unterstützen.

 

« Die Qualitätssicherungsgespräche im Beratungssegment durchführen.

 

« Die Berater in Kundengesprächen begleiten und konstruktives Feedback weitergeben.

 

 

 

Inhalt des Tagesseminars "Risikoklasse des Kunden systematisch ermitteln"

 

 

 

 


« Die Berater erfahren durch die Anwendung eines Scoring-Bogens, die gefühlte Risikoklasse des Kunden und können diese mit der dokumentierten Risikoklasse abgleichen. Hierdurch entsteht eine Gesprächsgrundlage mit dem Kunden, was die Zufriedenheit beim Kunden zum Thema bedarfsgerechte und kundenorientierte Beratung erhöht.

 

« Sie berechnen die vertretbare Aktienquote für den Kunden, unter Einbeziehung von individuellem Lebensalter und aktuellem Aktienmarktniveau. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse aus Risikoklasse und Aktienquote können optimal zur Vermögensstrukturierung umgesetzt werden.

 

« Die Berater bekommen wieder Spaß und Sicherheit bei der Umsetzung der Wertpapierdokumentation. Dies fördert die regelmäßigen Depotgespräche mit den Kunden und festigt somit die Kundenbeziehung.

 

 

 

Inhalt des Tagesseminars "Vermögensstrukturierung einsetzen"

 

 

 

 


« Die Berater bekommen einen Gesprächsleitfaden an die Hand, um die Anlageziele des Kunden mit der Hausmeinung nachhaltig und konsequent umzusetzen. Hierbei werden die einzelnen Anlageklassen und Auswirkungen dem Kunden so erklärt, dass dieser auch selbst entscheiden kann.

 

« Die verschiedenen Markterwartungen und Szenarien werden mit den Kunden besprochen und die daraus notwendigen Handlungsentscheidungen aufgezeigt. Dadurch ist eine vernünftige Vermögensaufteilung mit Sach-, Substanz- und Geldwerten möglich.

 

« Die Berater können den Kunden das Thema Finanzrepression verständlich erklären, damit diese im aktuellen Marktumfeld vor Kaufkraftverlust geschützt werden.

 

 

 

Inhalt des Tagesseminars "Zertifikate-Geschäft reaktivieren"

 

 

 

 


« Den Beratern wird die Unsicherheit und Angst vor Zertifikaten ohne Kapitalschutz genommen. Somit werden diese wieder aktiv und überzeugend im Kundengespräch angeboten, um die Chancen im jetzigen Niedrigzinsumfeld zu nutzen.

 

« Das Produktinformationsblatt wird mit Hilfe von Beratungshilfen dem Kunden verständlich erklärt und die Wirkungsweise des Zertifikats bei Marktveränderungen aufgezeigt. Und unter Einbeziehung der Marktmeinung des Kunden werden dadurch künftige Reklamationsgespräche reduziert.

 

« Es werden die Unterschiede der neuen Generation von Zertifikaten gegenüber den alten Strukturen herausgearbeitet und aufgezeigt, wie diese die Kunden besser in Krisenzeiten schützen. Durch die innovative Weiterentwicklung der Sicherheitsaspekte wird der Kunde wieder attraktive Anlagen in Zertifikaten nutzen.

 

 

 

Inhalt der Trainingsreihe "Beratungsqualität umsetzen"

 

 

 

 


« Die Berater erkennen die Chancen im neuen Beratungsvorgang. Es wird ein gemeinsames positives Verständnis im Umgang mit einer Beratung am PC aufgebaut. Denn die Einstellung der Mitarbeiter ist ein strategischer Erfolgsfaktor im Vertrieb.

 

« Den Beratern wird aufgezeigt, wie sie den Beratungsvorgang im Kundengespräch effektiv nutzen. Außerdem wird mit den Teilnehmern ein konkrete Vorgehensweise gemeinsam erarbeitet, um eine wirkungsvolle Präsentation beim Kunden zu erreichen. Hier können die Vertriebsmitarbeiter ihre Erfahrungen mit einfließen lassen.

 

« Danach wird das Erlernte in Praxisübungen trainiert, um den Gesprächsleitfaden zu sichern, damit dieser künftig intuitiv richtig eingesetzt wird. Denn die Berater sollen mit Spaß und Begeisterung die Anlagegespräche führen.

© 2014 - 2019  Der Wertpapiersteuerer

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2014 Der Wertpapiersteuerer